Neues und Wissenswertes aus dem Web

Wie gehen Sie vor, wenn Sie sich über eine Firma, eine Dienstleistung oder ein Produkt informieren möchten? Mit hoher Wahrscheinlichkeit werden Sie zunächst im Internet "googlen". Wenn Sie eine eigene Webseite haben, haben Sie sich sicherlich haben auch schon einmal gefragt, ob Sie Ihre Platzierung in den Suchmaschinen zu Ihren Gunsten verbessern können. Wir können Ihnen sagen: Das geht! Daher möchten wir Ihnen ein paar praxisnahe Tipps zum Thema Suchmaschinenoptimierung geben.

1. OnPage-Optimierung:

Bei der Onpage-Optimierung geht darum, Inhalt, Struktur und Technik der eigenen Webseite auf die Zielgruppe hin zu optimieren. Versetzen Sie sich hierzu zunächst in die Rolle Ihrer Besucher: Welche Suchbegriffe (die sog. "Keywords") könnten Ihre Besucher eingeben, um auf Ihre Seite zu gelangen? Und: Wie und wo finden Ihre Besucher die Informationen vor, nach denen sie gesucht haben? Recherchieren Sie zunächst nach relevanten Keywords (z.B. in dem Sie selbst googlen oder Seiten wie Google Trends nutzen) und analysieren Sie das Besucherverhalten auf Ihrer Website mit kostenlosen Statistikprogrammen wie Google Analytics. Dann sollten Sie sich den technischen und inhaltlichen Teil Ihrer Website anhand Ihrer Ergebnisse abstimmen:

  • Erstellen Sie qualitativ hochwertige und interessante Texte mit ausreichender Textlänge (mind. 130 Wörter pro Seite) auf Ihrer Webseite. Nutzen Sie hierfür auch Ihre Keywords, aber vermeiden Sie zu häufige Wiederholungen der Suchbegriffe.
  • Der technische Aufbau Ihrer Seite (der sog. HTML-Code) sollte so aufgebaut sein, so das ihn Suchmaschinen bestmöglich erkennen und bewerten kann. Wenn Sie sich mit HTML auskennen, sollten Sie Ihre Seite daher auf Folgendes achten: Nutzen Sie Überschriften korrekt (H1 bis H6-Tag), verwenden Sie einen passenden Title-Tag, nutzen Sie die Meta-Description, Setzen Sie "alt"-Attribute bei Bildern, nutzen Sie "sprechende" URLs, verringern Sie die Ladezeiten und nutzen Sie Responsive Design (Anpassung für Mobilgeräte).
  • Verlinken Sie Ihre wichtigsten Unterseiten innerhalb Ihrer Website mehrfach, z.B. mittels Querverweis in Artikeltexten.
  • Verbessern Sie die Usability Ihrer Website (Gestaltung und Bedienfreundlichkeit einer Seite).
  • Beachten Sie die Klickraten (wie viele Seiten werden auf der Seite angeklickt?) über kostenlose Statistikprogramme wie Google Analytics.
  • Beobachten Sie auch die Absprungrate und Verweildauer Ihrer Besucher über ein Statistikprogramm.

2. Offpage-Optimierung:

Alle Links und Erwähnungen, die von außerhalb auf Ihrer Seite führen, haben einen Einfluss auf Ihr Ranking (sog. Offpage-Faktoren). Dazu gehören beispielsweise auch Beiträge in sozialen Netzwerken als auch Websites, die auf Ihre Seite "verlinken". Schreiben Sie daher nützliche und interessante Beiträge auf Ihrer Webseite, um bei Ihrer Zielgruppe wahrgenommen zu werden und auf anderen Websites, Blogs, sozialen Netzwerken erwähnt zu werden. Je genauer sich diese Quellen in Ihrem thematischen Umfeld befinden, umso besser wirken sie sich für Ihr Ranking aus. Ein Link aus einem branchenübergreifendem Firmenverzeichnis hat daher meist eine geringere Gewichtung als ein Link aus einem Fachartikel einer thematisch passenden Website.

3. Nischen-Keywords statt Top-Keywords:

Konzentrieren Sie sich nicht zu sehr auf hart umkämpfte Suchbegriffe, sondern nutzen Sie auch Kombinationen aus mehreren Keywords (der sog. "Longtail"). Eine Vielzahl an guten Platzierungen bei Nischen-Suchbegriffen bringen Ihnen unter Umständen mehr Besucher als ein gutes Ranking bei einem Top-Keyword. Zudem steigt die Chance, einen neuen Kunden bzw. Kontakt zu gewinnen, wenn der Besucher eine Keyword-Kombination eingegeben hat, die Sie auf Ihrer Website thematisch genau wiedergeben. Kombinieren Sie z.B. Ihr Produkt oder Dienstleistung mit lokalen Städtenamen (z.B. "Elektriker Weissach") oder erweitern Sie den Suchbegriff um ein oder zwei weitere Worte (z.B. "Elektriker Solaranlage Installation Weissach").

Dies war nur ein kleiner Ausschnitt aus dem Bereich Suchmaschinenoptimierung. Insgesamt sind es mehr als 200 Faktoren, die die Platzierung Ihrer Webseite beeinflussen. Für eine gute Platzierung unter "Top-Keywords" ist daher auch ein großer Zeitaufwand vonnöten. Wenn Sie sich aber zunächst auf kleinere Suchbegriffe konzentrieren, und sich unsere Tipps zu Herzen nehmen, können Sie auch bereits mit einem überschaubaren Zeitaufwand spürbare Erfolge erzielen.

Haben Sie weitere Fragen?

Selbstverständlich steht Ihnen das Knöpfle-Internetteam gerne zu Ihren Fragen rund um das Thema Suchmaschinenoptimierung und Online-Marketing zur Verfügung. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf unter Tel. 07191 34338-0